Weihnachtsmarkt

Es duftet nach Zimt und Nelken, Zucker und Wein. Die Hütten drängen sich auf den Plätzen und in den Gassen, die Menschen dazwischen hüllen sich in Schals und Mützen, pusten in ihre heißen Becher und haben oft rote Wangen.
Die Stimmung ist sehr gelöst, die meisten Menschen, die mir begegnen, lächeln mich an, scherzen, lachen. Ich lasse mich anstecken und genieße diesen wunderschönen Abend.
pflaumentoffel
Das Flair des Mittelalters (oder was wir darunter verstehen) liegt über dem ganzen Markt. Im Badezuber sitzen Spaßvögel, das Fleisch im Brötchen tropft und duftet, die Töpfer aus Sachsen schenken Pflaumentoffelwein aus (schade, dass es keine Pflaumentoffel gibt, so musste ich meinem Begleiter wortreich erklären, was es ist: –> Pflaumentoffel).

Ich bekomme Sehnsucht nach meiner Heimat. Weihnachtsmarkt in Esslingen ist eben doch nicht der Striezelmarkt.

 

Noch 51 Tage……….

Keine Kommentare erlaubt.